Über mich

Hallo, mein Name ist Bilal. Vor zwei Jahren bin ich aufgrund des Bürgerkrieges aus Syrien geflüchtet.
Die drei Jahre zuvor habe ich in Damaskus gelebt. Viel gekocht habe ich damals nicht, denn es gab gutes Essen an jeder Straßenecke.
Als ich nach Deutschland kam, fehlte mir dieses sehr. Deswegen habe ich mich intensiv mit der syrischen Küche beschäftigt.
Das Kochen wurde so gleichzeitig eine Verbindung zu meiner Heimat und zu meiner Familie. So erinnere ich mich oft daran, wie meine Mutter zum Beispiel Milchreis oder Zucchini mit Reis (Mahashi) kocht. Seit einem Jahr wohne ich in einer Student_innen-WG in Marburg. Meine Mitbewohner_innen sind an der syrischen Küche sehr interessiert. Aber, sie ernähren sich alle vegetarisch oder vegan. Das gibt es in Syrien nur sehr selten. Da ich aber sehr gerne mit ihnen zusammen essen wollte, musste ich flexibel sein und experimentieren. Mittlerweile esse ich selbst nur noch wenig Fleisch.