Wunder…

Hallo zusammen!

Eigentlich wollten wir damals nur ein kleines Weihnachtsgeschenk für unsere Freund_innen basteln. Dass es ein richtiges Kochbuch-Projekt wurde, mit dem Bilal ein wenig Geld verdienen, und dadurch seiner Familie helfen konnte, ist ein kleines Wunder.
Als Bilal 15 Jahre alt war, eröffnete er mit seinem Bruder in deren Heimatstadt ein kleines Geschäft. Darin versorgten sie die örtlichen Bäuerinnen und Bauern mit allerhand Materialien, die in der Landwirtschaft eben benötigt wurden. Doch dann kam der Krieg und Bilal floh nach Deutschland. Die Landwirtschaft wurde weitestgehend eingestellt und der Laden wurde, wie so vieles andere auch, zerstört. Viele Menschen in Syrien stehen nun vor einem Trümmerhaufen. Bilal ist und war, wie viele andere Geflüchtete auch, im ständigen Zwiespalt: Zum einen die große Herausforderung – in einem fremden Land, mit schwieriger Sprache und ungewohnter Kultur – Fuß zu fassen, einen Job zu finden. Zum anderen seiner Familie, die er sehr vermisst und die in Gefahr lebt, helfen zu wollen.
Bilal hat das Geld, welches er durch den Kochbuch-Verkauf gesammelt hat, nun zu seiner Familie geschickt. Sie werden damit beginnen, den kleinen Laden wieder aufzubauen. Denn – und das ist wohl die wirklich gute Nachricht dieser kleinen Geschichte – die Menschen in Syrien wagen sich wieder auf die Felder und planen, diese im nächsten Frühling zu bestellen. Das sind hoffnungsvolle Zeichen…

Wir danken Ihnen und euch von ganzen Herzen für die Unterstützung!
Mögen Sie eine wundervolle Weihnachtszeit verbringen.

Bilal, Moritz, Ronja, Valle, Bernd und Felix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.